Montag, 5. Oktober 2015

Cabo Polonio

Von Montevideo fahre ich an den Küstenort Cabo Polonio.
Hier steht die Zeit still. Man kommt nur per Buggy zu diesen
kleinen Ort. Strom nur aus Generatoren und ordentlich
pfeift der Wind. Der Ort hat rund 60 Einwohner und es
geht hier alles sehr sehr gemütlich ab- Herrlich : )
In der Nähe finden sich Dünen, der Atlantik ist vor der Haustüre
und es gibt massenhaft Robben.
Auf den Faro de Cabo Polonio kann man hochsteigen, hier
hatte ich eine prima Aussicht.
Es ist recht kühl, zum Sonnen zu kalt. Frühling halt.....
Allen wünsche ich einen prima Wochenstart ; )










Kommentare:

  1. Hi Welternbummler Tobi, ist dein Speicher nicht schon voll ? So viele Erlebnisse, Sehenswürdigkeiten, Menschen und Eindrücke.
    Bin schon riesig gespannt auf deine Erzählungen und Berichte....aber bis dahin hast du ja noch viel vor. Viel Spaß weiterhin und bleib wie du bist.
    Liebe Grüße Rudolf sorry war jetzt ständig am arbeiten, heute endlich frei!!! Zuletzt mit dem neuen Q7 ein Wahnsinnsgerät!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Rudolf, ja eh, das glaube ich- der Q7 ist ein herrliches Gerät :) Toll das du den fahren kannst. Mal sehen wie es weiter geht. Mei, die Zeit verfliegt und ich habe meinen Rückflug nun ; ) Waren tatsächlich bisher so so viele Eindrücke- toll ;) Viele Grüße und bis dahin- herzlichst Toby

      Löschen