Donnerstag, 30. Juli 2015

Nationalpark Cajas

Eine Busstunde Richtung Westen von Cuenca, liegt der Nationalpark Cajas.
Hoch oben auf 3900m erstreckt sich Cajas.
Mit netter Begleitung geht es um den Toreadora See.
Heute ist es sehr regnerisch, so dass es zu einer
Schlammschlitterparty wird hihi - witzig war die Wanderung

Próxima parada es Domingo Peru : )




Cuenca

An der Panamericana gelegen, etwa 330.000 Einwohner und super
toll- die Stadt im Süden Ecuador´s, Cuenca.
Bei einem kleinen Spaziergang durch die Stadt, sind diese Fotos entstanden

Blick auf Cuenca von dem Aussichtspunkt Turi

Rio Tomebamba fließt durch das Herz der Stadt

Catedral de la Inmaculada von 1885

Montag, 27. Juli 2015

Ayangue

Am Pazifik, südlich von Puerto Lopez, liegt die verschlafene
Kleinstadt Ayangue.
Hier hat man die Möglichkeit zu tauchen, zu schwimmen und am Strand zu relaxen.


ideal zum planschen- Wasser ist angenehm warm

bisserl Vokabeln lernen, auch wenn man meint ich kann nun fließend Spanisch ; )

Eine herrliche Woche wünsche ich mit viel Sonnenschein

Samstag, 25. Juli 2015

Isla de la Plata

Ein Tagesausflug der unvergessenen Art.
Per Boot geht es Richtung Isla de la Plata.
Diese liegt Nordwestlich von Puerto Lopez.
Wale gibt es hier zu bestaunen
Allerdings extrem schwierig diese per Foto einzufangen

Da waren die Schildkröten einfacher zu fotografieren : )

viele Vögel und Pelikane - die farbenfrohe Isla de la Plata
ist seit 1979 ein Nationalpark. Der höchste Punkt liegt auf 130m - süß : D
Beim schnorcheln konnte ich Rochen, kleine bunte, große hässliche Fische und
Schildkröten sehen

Soooo viele Unternehmungsmöglichkeiten- da freue ich mich ja schon auf die nächsten Tage : )
Ein tolles Wochenende

Puerto Lopez

Die Reise setze ich gen Süden fort. Das Fischerdörfchen Puerto Lopez
liegt im Parque Nacional Machalilla an der Pazifik Küste.
Ein lohnenswerter Ausflug ist zu den Aqua blanca. Gut zum wandern, baden und
Tierwelt bestaunen. Hier finden wir Ziegen, Hühner, Kühe, Schweine,
farbenfrohe Schmetterlinge und Eichhörnchen.

Ein Swimming Pool mit 4m tiefe, viel Schlamm und absoluter Stille- herrlich
Ideal zum planschen mitten im Wald.
Der Schlamm und das Wasser sollen wohl auch verjüngend wirken - Wow ; )



Dienstag, 21. Juli 2015

Paragliding

Nach Flugzeug, Achterbahn und Ballonfahrt, nun Paragliding - wie cool
ist das denn...
Die Instruktion dauert 3 Sätze und kommt mir Spanisch vor ; )
Zusammen mit dem erfahrenem Flieger Jorge, geht
der unglaubliche Flug los - hoch über Canoa und dem Pazifik
Adrenalin pur ....... Das rockt ; )








Sonntag, 19. Juli 2015

Äquator .....

....... gekreuzt : )

Von Ibarra geht es 16 Std. per Bus an die Pazifik Küste.
In dem kleinen Ort Canoa gibt es viel zu erleben.
Schwimmen, wandern, Radeln und Paragliding ; )
Das Wetter ist angenehm warm, ein langer
Sandstrand lädt zum spazieren ein.
Allen eine prima Zeit




Donnerstag, 16. Juli 2015

Vulkan Imbabura


Im letzten Artikel habe ich ein Foto vom Vulkan Imbabura veröffentlicht.
Heute ist es soweit, die Wanderung zum Gipfel des Vulkans, auf 4630m.
Nach einem Cafe beim Hostal Casa Aida, wird früh morgens auf 3400m gestartet.
Zusammen, mit dem hervorragendem Guide Javier, werden wir 3,5 Stunden
durch herrliche Vegetation wandern. Immer hoch hinauf versteht sich.
Oberhalb der Baumgrenze liegt auf über 4000m kein Schnee. Kalt ist es trotzdem :)
Bin ja schon ein wenig die Alpen gewöhnt, aber diese Wanderung verlangt viel ab.
Sehr fein, machte Spaß - ein super Ausflug mit neuen Erfahrungen.

Da fing die Wanderung quasi erst an ; ) Schon sehr hoch


Aussicht auf Ibarra


ganz nah......


So hoch, die "in den Wolken" Wanderung


Nicht mehr weit zum Gipfel oh yeah ; D


Am Ziel jjipppiiee


Der Abstieg........


........macht Spaß ; )


Dienstag, 14. Juli 2015

Ecuador

Die Reise geht weiter.... Ecuador ist das nächste Land : )

Per Bus geht es nach Ibarra. Eine lebendige Stadt auf 2200m


Blick auf die Laguna de Yahuarcocha


Auf 3450m liegt dieser herrliche Fleck Erde ; ) Die Laguna de Quicocha.
Am Kamm entlang bei 400hm Unterschied und dieser Aussicht.
Eine prima Tour bei tollem Wetter und netter Begleitung.


Im Hintergrund links, diesmal gut zu sehen, der Vulkan Imbabura 4630m


Freitag, 10. Juli 2015

Ipiales

Nach Pasto folgt, die Grenzstadt zu Ecuador, Ipiales.
Hier gefällt es mir schon besser. Liegt wohl auch an der Gastfreundschaft
der Familie Quiñonez.
Gemeinsam besuchen wir die Santuario Nuestra Señora de Las Lajas.
Zuerst erbaut als Landhaus im Jahre 1853.
Wie wir sie jetzt vorfinden, wurde sie zwischen 1916 und 1949 errichtet.
Ein sehr kolossales Bauwerk mit Kirche und Museum. 
Der Sage nach, konnte ein Kind, welches Stumm und Taub zur Welt kam, 
an diesem Ort wieder sprechen und hören. Daher werden hier, heute noch, auf Tafeln Danksagungen und Genesungswünsche niedergeschrieben und an eine Mauer angebracht.
Vielen Dank Lucia, David und Javier







Pasto / Laguna de la Cocha

Südlich von Popayán, liegt die schmuddlige Kleinstadt Pasto.
Hier gibt es nicht viel zu erkunden, außer die Laguna de la Cocha.
Der See liegt auf 2800m, hat eine Länge von 14km und ist etwa 75m tief.
Im Herzen liegt die Insel Corota. Per Boot geht es zu dieser Insel.
Es gibt viele Enten, Fische und massig Touristen.
Lecker Lachsforelle gönne ich mir, sehr sehr lecker :)






Sonntag, 5. Juli 2015

Hot Springs III

Die Reise setze ich fort, es geht in den Süden, nach Popayán.
Popayán hat etwa 280.000 Einwohner und liegt auf ca. 1700m.
Sie wird auch die weiße Stadt genannt, da viele Gebäude weiß gestrichen sind.
Popayán hat viele Park´s und Kirchen. Das Klima ist meist angenehm mit
Sonnenschein.

Da mich Wasser magisch anzieht und es hier kein Meer gibt, fahre ich
in die Berge nach Coconuco zu den Termales Aqua Hirviendo.
Das heiße Wasser kommt aus dem Vulkan Purace.
Es gibt nicht nur Becken zum relaxen, sondern auch alternative Schwitzhütten- genannt Sauna.
Bei uns nennt man es Aufguss mit Zusätzen, hier ist es
natürliches Heißwasser mit Eukalyptus Zweigen als Aroma.
Relaxing pur, Pura Vida : )

Apropos pures Leben:
Felicitación Chile Campeón de la Copa América 2015

tief in den Bergen findet man diese Relaxe Oase vor

hier wird das Wasser gesammelt und in die Becken verteilt, incl. Schwitzhütte

 Wasserfall mal anders, nämlich mit warmem Wasser

 gut zu sehen von meinem Hotel Ciudad Bonita, der Vulkan Purace

Samstag, 4. Juli 2015

Wanderung.....

..... zum Rio Claro
Früh morgens geht es, bei bestem Wetter, in die Berge.
Hoch hinauf, weit ab von Cali, wandere ich auf etwa 1500m.
Viele Wälder und Ananas Plantagen, sowie Hängebrücken, ebnen meinen Weg.
Das Ziel ist ein kleiner Wasserfall, hervorragend zum planschen und genießen.
Traumhafte Kulisse bei bestem Wetter und absoluter Hochstimmung ; )









Donnerstag, 2. Juli 2015

Cali

Nächster Halt, Cali : ) 
Die Salsa Stadt, im Süden von Salento, hat rund 2,3 Mio. Einwohner.
Cali liegt auf rund 1000m und es scheint viel die Sonne.
Unterkunft finde ich in der Altstadt San Antonio.
Bin gespannt was mich hier alles Tolles erwartet.

Hoch oben, Blick auf Cali

Abenddämmerung

Kapelle San Antonio aus dem Jahre 1744

Licht, Kraft, Hitze, Gigantisch
Gute Zeit : D